Industrieböden Stahlfaserbeton - TR34, 4. Edition

USB-Protection Key für 1 Lizenz (Einzelarbeitsplatz) oder für Netzwerkumgebungen mit 10, 50 oder 250 gleichzeitig nutzbare Lizenzen an einem Bürostandort erforderlich

Das Modul bemisst Industrieböden aus Stahlfaserbeton gemäß Technical Report 34 (TR34), 4. Edition. Das englische Dokument TR 34 (Technical Report) beschreibt die Berechnung und Bemessung von Industrieböden aus Stahlfaserbeton auf der Basis der plastischen Fließlinientheorie.

Industrieboden und Untergrund

  • Wahl gängiger Betongüten
  • Übertragung der definierten Lasten ins Nachbarfeld am Plattenrand und in der Plattenecke möglich
  • Bodenkennwert über Bettungsmodul
  • Berücksichtigung einer eventuellen Dämmung unter der Bodenplatte

Lasten

  • Einzellasten, Einzellasten in einer Reihe oder zusammenstehend, auch in Kombination mit einer gleichmäßig verteilten Flächenlast
  • Einzel- oder Zwillingsräder (auch in Kombination mit Einzellasten (z.B. Regallasten)), Achsen mit Einzel- oder Zwillingsbereifung, Fahrwerke
  • Linienlasten
  • Gleichmäßig verteilte Flächenlasten mit einem oder zwei Laststreifen

Stahlfasern

Definition der residuellen Biegezugfestigkeiten gemäß Technical Report 34 (TR34), 4. Edition

Bemessung

Die Bemessung erfolgt für Einzellasten, Einzel- und Zwillingsräder, Achsen und Fahrwerke in Plattenmitte, am Plattenrand oder in der Plattenecke. Die Lasten können je nach Lastart als ständige, veränderliche oder dynamische Einwirkung definiert werden.
Die Berechnung basiert auf der plastischen Fließlinientheorie. Die Bemessung erfolgt für sämtliche Lastmodelle und Laststellungen. Die Nachweisführung erfolgt für Biegung und Durchstanzen. Nach erfolgter Bemessung werden alle Ergebnisse in einer Tabelle dargestellt. Die Ergebnisse können nach Ausnutzungsgrad sortiert werden.
Zusätzlich werden die Einsenkungen ermittelt.

Sprache

Dialog: Deutsch, Englisch
Dokument: Deutsch, Englisch

Betriebssysteme, USB-Protection Key

Windows 10, Windows 11
32/64 Bit

Für die Nutzung des Moduls ist ein USB-Protection Key für 1 Lizenz (Einzelarbeitsplatz) oder für Netzwerkumgebungen mit 10, 50 oder 250 gleichzeitig nutzbare Lizenzen an einem Bürostandort erforderlich.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen